Herzlich Willkommen bei afu38!

afu38 ist eine Amateurfunk-Gemeinschaft für Funkamateure und Interessierte in der Region. Wir treffen uns zu gemeinsamen Aktivitäten und Veranstaltungen rund um Funk und Technik. Es gibt keine klassische Mitgliedschaft.

Wenn Dir gefällt was wir machen, bist Du herzlich eingeladen mitzumachen. Über die Mailingliste werden aktuelle Termine und Informationen verteilt. Für den Eintrag in die Mailingliste einfach eine E-Mail mit einer kleinen Vorstellung und dem Betreff "Mailingliste" an treffen@afu38.de senden oder direkt über die Listen-Webseite.

2018_10_afu_abend-5.png

Die offizielle DB0GF-Webseite mit allen Informationen rund um den Repeater


 Aktiv   Aktiv  

145,6625 MHz (-0,6)

FM

      

439,3625 MHz (-7,6)

DMR / C4FM DN

 

DMR TalkGroups und Cluster im BrandMeister-Netz

DB0GF-Dashboard @ BrandMeister-Network

Die offiziellen deutschen Brandmeister-DMR-Info-Seiten zum Amateurfunk-Netzwerk BrandMeister sind unter bm262.de erreichbar. Hier findest Du unter anderem das BrandMeister Benutzerhandbuch und das BrandMeister Wiki mit Informationen zu den Communitys, Registrierung, Funkgeräten, Codeplugs, Hotspots und vieles mehr.


TalkGroups in Timeslot 1

Auf dem Zeitschlitz 1 ist die TalkGroup 2623 Niedersachsen statisch (dauerhaft) aufgeschaltet. Jede Aktivität auf dieser Talkgroup wird automatisch ausgesendet. Die TalkGroup 262 Deutschland und alle anderen TalkGroups können dynamisch, durch drücken der PTT-Taste, zugebucht werden.

TalkGroups, die auf TS 1 statisch aufgeschaltet sind

9112      EmCom EU

2623      Niedersachsen

263113  (Un)Wetter Netz


TalkGroups in Timeslot 2

Für den reinen lokalen Betrieb auf dem Repeater wird die TalkGroup 9 genutzt. Aktuell ist kein Startreflektor gebucht, so dass die TalkGroup 9 primär rein lokal läuft. Wenn Du einen Reflektor setzt, trenne ihn bitte, wenn Du ihn nicht mehr benötigst.

TalkGroups, die auf TS 2 statisch aufgeschaltet sind

8            Regio-Cluster Niedersachsen Ost (Mirror-TalkGroup 26239)

26331    Niedersachsen Ost (TalkGroup des Reflektors 4017)

26334    Heide (TalkGroup des Reflektors 4011)

262385  afu38 (Zuletzt aktiv)

Jede andere TalkGroup kann dynamisch, durch drücken der PTT-Taste, zugebucht werden.


Regio-Cluster TalkGroup 8 - Niedersachsen Ost | Mirror-TalkGroup 26239

Der Repeater DB0GF gehört zum Regio-Cluster Niedersachsen Ost, welcher auf den Repeatern dieser Gruppe über die TalkGroup 8 erreichbar ist. Um diesen Cluster-Verbund auch von einem anderen Repeater oder von einem Hotspot ansprechen zu können, wird die Mirror-TalkGroup 26239 verwendet, welche ausschließlich von extern genutzt wird. Lokal ist immer die TalkGroup 8 für den Anruf innerhalb des Regio-Clusters zu verwenden.

Repeater im Regio-Cluster Niedersachsen Ost: DB0GF (Gifhorn), DB0DVR (Braunschweig), DB0GOE (Göttingen)

Live-Übersicht: Cluster Niedersachsen-Ost


Zitat aus dem BrandMeister-Benutzerhandbuch:

Das BrandMeister-DMR-Netz setzt seinen Schwerpunkt auf die Nutzung vonTalkgroups. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass Reflektoren auch über eineeigene TG verfügen.


C4FM im YSF-Netz (DN-Mode)

Bitte beachten: Nur Aussendungen im DN-Mode werden über das Netz weitergeleitet. 

Standard-Reflektor:  FCS001-38  Niedersachsen-Ost(afu38) - DTMF-Wahl: A138

Ein Reconnect auf den Standard-Reflektor erfolgt erst nach 10 Minuten und nur bei Inaktivität. Wenn Du einen Reflektor setzt, trenne ihn bitte, wenn Du ihn nicht mehr benötigst.

Zwischen den Modes DMR und C4FM gibt es eine Sperrzeit von 10 Sekunden.

Allgemein  
Standort Auf dem Weinberg in Gifhorn
QTH-Locator JO52gl
Antenne Diamond X-50N
Antennenhöhe  86 m über N.N.
Antennenhöhe 16 m über Grund
   
VHF | 2 m
Frequenz 145,6625 MHz (-600 kHz) FM analog | Sendeseitig CTCSS 100 Hz
Betriebsart FM-N mit Trägersteuerung (kein 1750-Hz-Ton erforderlich)
Steuerung Tait TB7100 Repeater
Weiche AMSAT
Strahlungsleistung 15 Watt
Um Störungen, zum Beispiel durch Überreichweiten, auszublenden, kann am verwendeten Funkgerät empfangsseitig CTCSS mit 100 Hz aktiviert werden.
   
UHF | 70 cm
Frequenz 439,3625 MHz (-7,6 MHz) C4FM (DN-Mode) / DMR (ID 262385)
Steuerung Yaesu Repeater DR-1XE mit MMDVM-STM32-Board V3
Weiche TETRA Duplex-Weiche von Huber+Suhner, Typ 2500.00.0012
Strahlungsleistung 15 Watt
Stromversorgung MeanWell AD-155A Notstromnetzteil 12,5 V / 10 A
Notstromversorgung    12 V / 210 Ah aus AGM-Batterien

Informationen und Austausch über DB0GF und Digital Voice in der Region
Telegram-Gruppe: afu38 | Digital Voice.


db0gf mmdvm 4

 

Am 11. Mai haben Harald (DG0UHK) und Stefan (DL1IN) das Relais am Relaisstandort wieder in Betrieb genommen. Mit dem Umbau des 70-cm-Yaesu-Repeaters auf eine Multi-Mode-DVM-Steuerung ist neben C4FM im YSF-Netz nun auch DMR im BrandMeister-Netz möglich. 

db0gf mmdvm 1 db0gf mmdvm 2

db0gf mmdvm 3

Die MMDVM-Steuerung besteht aus einem Raspberry Pi 3B und einem STM32-DVM-PiHat-Board, beide sind über die GPIO-Schnittstelle verbunden und befinden sich im Repeater hinter dem RX. Um keine zusätzliche Steckdose im Relais-Schrank für die Stromversorgung des Raspberry zu belegen, wird dieser über einen Schaltregler (12 V auf 5 V) von der Stromversorgung des Repeaters versorgt. Nach dem Aufbau wurde das TX-Signal mit dem Tool MMDVMCal kalibriert und der RX-Pegel eingestellt. Nach ersten Tests funktionieren beide Betriebsarten bisher einwandfrei. 

Viel Spaß beim testen!

 

MMDVM bedeutet Multi-Mode-Digital-Voice-Modem und bildet mit einem Raspberry Pi das Herzstück für das neue 70-cm-Relais.

Neue Möglichkeiten durch MMDVM! Denn damit ist neben C4FM, im Yaesu-System-Fusion-Netz, in Zukunft auch DMR im Brandmeister-Netz möglich. Momentan laufen die Vorbereitungen für den Umbau und die Hamnet-Anbindung zur Vernetzung des Relais. 

Mit dem Ziel, die 2-m-Weiche abzugleichen, haben wir uns heute zu einem Arbeitseinsatz am Relaisstandort getroffen. Da der Abgleich viel Fingerspitzengefühl und Erfahrung erfordert und kaum einer die Weiche so gut kennt, hat Roland DF4OL diese Arbeit dankenswerter Weise übernommen. Das 2-m-Relais ist seit den späten Nachmittagsstunden wieder erreichbar und kann nun ausgiebig getestet werden.

 

Wir freuen uns über Empfangsberichte, die per E-Mail an db0gf (at) afu38.de gesendet werden können.

Die Kosten für den Aufbau, Unterhalt und Erweiterungen der Relaisfunkstelle DB0GF werden ausschließlich durch die Betreiber Holger DK1FY, Sascha DL1HI, Stefan DL1IN und durch Eure Unterstützung finanziert.

Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung geht an

Andreas DL3ABD, Klaus DL8TG, Daniele DL1BD, Willi DB9AX, Klaus DO9VW, Ronald DF4OL, DARC OV H08, Lutz DF8AY, Alexander DK5ER, Andreas DB2AJ, Bodo DG2ON, Jürgen DO1OL, Diddy DG2ACD, Harald DG0UHK, Tom DL5ABF, Daniel DO2DE, Peter DG5ACX, Peter DJ7GP, Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft.

 

Wir freuen uns riesig über Eure Unterstützung und bedanken uns

auch im Namen der Nutzer

mit einem fetten "Dankeschön !!!"


DB0GF unterstützen mit PayPal: paypal.me/afu38/


 

Am einem sehr heißen Samstag Nachmittag haben Diddi DG2ACD, Holger DK1FY und Stefan DL1IN die HAMNet-Antenne vom Typ Ubiquiti NanoBeam M5 bei DB0GF montiert und in Richtung DB0PTB ausgerichtet. Der erste Schritt in Richtung HAMNet-Linkstrecke ist gemacht, doch bevor die Antenne in Betrieb gehen kann, sind noch einige Arbeiten zu erledigen.

 

Dieser erste Verbindungsversuch war noch nicht erfolgreich, so dass wir beim nächsten Arbeitseinsatz die Ausrichtung der HAMNet-Antennen auf beiden Seiten optimieren werden.

Das TAIT TB7100 2-m-Relais, welches wir September 2017 bei einer Firma in England gekauft haben, lief nach einer ersten Überprüfung im provisorische Testbetrieb bei DB0GF. Durch den Betrieb mit zwei räumlich voneinander getrennten Antennen, war die Empfindlichkeit natürlich etwas eingeschränkt. Für den dauerhaften Einsatz sind allerdings noch Arbeiten nötig, weshalb das Relais im März 2018 am Relaisstandort demontiert wurde.

Am 01. Mai haben Sascha DL1HI und Stefan DL1IN die Duplexweiche abgeholt und mit tatkräftiger Unterstützung von Diddy DG2ACD auf den Relaisstandort gebracht. Nach dem Abgleich der Weiche kann das 2-m-Relais bald wieder in die Luft gehen.

 

Am 31. März haben Sascha DL1HI und Stefan DL1IN die 2-m-Relaissteuerung für Änderungen und Erweiterung um Echolink abgeschaltet und ausgebaut. 

Das DAPNET (Dezentrales Amateur Pager Netzwerk) wird meist auf der Frequenz 439,9875 MHz betrieben und verwendet das POCSAG Protokoll. Auch die Relaisfunkstelle in Gifhorn DB0GF soll so einen DAPNET-Sender bekommen. Grund genug, sich mit dem Aufbau eines DAPNET-Sender zu befassen. 

Das Diagram zeit den Verlauf der Temperatur im Relaisschrank vom 01. September bis zum 08. Oktober.

Der Echolink-Einstieg DB0GF-R #912925 lief Testweise mit dem Yaesu SCU-17 Soundinterface. Aktuell erfolgt der Umbau auf ein selbst gebautes DTMF-Echolink-Interface nach DL5MGD. Das Interface trennt den PC galvanisch durch NF-Übertrager und Optokoppler. Die DTMF-Auswertung mit dem MT8870 erlaubt eine zuverlässige Auswertung der Steuerkommandos. Bis zur Fertigstellung ist die Echolink-Anbindung offline.

Durch einen Bug in der Relais-Firmware oder Wires-X-Software hat das Relais nach der Umschaltung von C4FM auf FM sporadisch den 100-Hz-CTCSS-Subton nicht ausgesendet. Da die meisten YLs und OMs der Empfehlung gefolgt sind und den CTCSS-Subton Sende- und Empfangsseitig eingestellt haben, war zeitweise kein FM QSO mehr möglich. Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, das Relais vorerst im reinen FM-Modus und mit Trägersteuerung zu betreiben. Zum Auftasten ist kein CTCSS mehr erforderlich. Sendeseitig wird CTCSS noch mit gesendet, damit auch OMs die CTCSS auch empfangsseitig programmiert haben, das Relais noch hören können. Erforderlich ist CTCSS Sende- und Empfangsseitig nicht mehr. Sobald das 2-m-Relais nicht mehr im Testmodus läuft, wird das Relais wieder in den digitalen Modus umgeschaltet.

Am Samstag haben Holger DK1FY und Stefan DL1IN die Relaistechnik auf den Relaisstandort geschleppt, aufgebaut und in Betrieb genommen. Nach gut zwei Stunden konnten wir die Relaisfunkstelle in Betrieb nehmen. Das Relais läuft aktuell im AMS (Automatic-Mode-Select), schaltet also automatisch...

Heute wurden DR-1, Duplex-Weiche, Notstromnetzteil, DC-Verteiler, Laptop und HRI-200 installiert und verkabelt. Für die Notstromtauglichkeit der Relaisfunkstelle stehen sechs einzeln abgesicherte 12-V-Akkus mit einer Kapazität von je ...

Es geht los, erste Arbeiten bei DB0GF. Heute haben Diddy DG2ACD, Holger DK1FY und Stefan DL1IN die 70-cm-Antenne am Relaisstandort montiert und Antennenkabel verlegt. Im Anschluss wurden noch einige Arbeiten am Schrank ausgeführt. Von Tom DL5ABF haben wir Schienen, Bleche und Schrauben für die Schrankmontage, sowie den Antennenmast und Verdrahtungsmaterial bekommen, vielen Dank.

Nach gut einem Jahr Vorbereitung und Planung ist der Nutzungsvertrag für den neuen Standort auf dem Gifhorner Weinberg heute unterzeichnet worden. Die Relaisfunkstelle DB0GF soll den Funkbetrieb mit Hand- und Mobilgeräten aus dem Stadtgebiet und weiten Teilen des Landkreises ermöglichen. Geplant ist vorerst ein reiner FM-Betrieb mit Notstromversorgung. Das digitale C4FM System-Fusion-Relais wird zu einem späteren Zeitpunkt auf einer separaten Frequenz aktiviert.

In den nächsten Tagen und Wochen wird der Aufbau erfolgen. Es sind Antennenkabel zu verlegen, der 19-Zoll-Schrank fertigzustellen, die Antenne zu montieren, und vieles mehr...

 

Die Zulassung und Rufzeichenzuteilung für den neuen Standort in Gifhorn, auf dem Weinberg, in JO52GL ist da.

 

Der 70-cm-Duplexer ist ein Geschenk von Daniel DO2DE. Der Abgleich wurde von Peter DG5ACX und Peter DJ7GP durchgeführt. Vielen Dank!