Notrufe können auf jeder Frequenz abgesetzt werden und grundsätzlich wird jede Frequenz, auf der „echter“ Notfunkverkehr abgewickelt wird, zur Notfunkfrequenz, die von jedem anderen Funkverkehr freigehalten werden muss.
Um Stationen, die einen Notruf absetzen müssen, eine größere Chance zu geben, gehört zu werden und kompetente Gegenstationen zu finden, die einen Notruf richtig aufnehmen und weiterleiten können, wurden von den Amateurfunkverbänden der IARU sogenannte Center of Activity (CoA) für den Notfunk festgelegt.

Notfunkfrequenzen national (DL)

3643 kHz Notfunkrundspruch und -runden
145,500 MHz Anruffrequenz FM (mobil)
433,500 MHz Anruffrequenz FM international

CoA-Frequenzen international

IARU-Region 1: 3760 kHz, 7110 kHz [LSB]

IARU-Region 2:

3750 oder 3895 kHz [LSB] und 7060, 7240 oder 7290 kHz [LSB]

IARU-Region 3: 3600 kHz, 7110 kHz [LSB]
Weltweit: 14300 kHz, 18160 kHz, 21360 kHz [USB]